Browsing Category

Dollar am Sonntag


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Von einer Squeeze zur nächsten

am
18. April 2021

Es waren vor allen Dingen die fast durchweg positiv überraschenden US-Wirtschaftsdaten vom vergangenen Donnerstag, die in der weiteren Folge die Aktienmärkte dies- und jenseits des Atlantiks fast schon zwangsläufig zu Teilen sogar auf weitere neue Allzeithochs trieben. Ja, selbst der heimische DAX konnte zum Wochenschluss doch noch ein neues…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Die Angst vor der Ruhe

am
11. April 2021

Die vergangene Woche war insofern bemerkenswert, als der Euro gegenüber dem US-Dollar den stärksten Wochenanstieg seit gut vier Monaten produzierte. Und das, obwohl sich die Devisenhändler gerade erst daran gewöhnt hatten, dass sich die Gemeinschaftswährung womöglich in einer längeren Abwärtsphase befinden könnte. Zumindest wurden mancherorts vor Wochenfrist die einstigen…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Von Rekord zu Rekord

am
21. März 2021

Gemessen an der Aufregung, die während der vergangenen Woche nicht zuletzt wegen der Sitzung der US-Notenbank an den Finanzmärkten vorherrschte, nimmt sich die gesamte Bandbreite des Euro gegenüber dem US-Dollar von rund einem Prozent moderat aus. Und am Ende blieb mit 0,4 Prozent ein doch schon bemerkenswert niedriger Wochenverlust…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Was tatsächlich gemeint war

am
14. März 2021

Normalerweise beschäftige ich mich nicht lange mit EZB-Ratssitzungen. Und normalerweise hätte dies auch für diejenige vom vergangenen Donnerstag gegolten. Denn vordergründig zeigten sich die EZB-Entscheider und ihre Chefin Christine Lagarde fast schon abgeklärt ruhig, aber dennoch entschieden: Die EZB will auf jeden Fall ihr Anleihekaufprogramm in den kommenden drei…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Ungetrübter Anleihetrend

am
7. März 2021

Der Abverkauf der US-Staatsanleihen hat sich auch in der vergangenen Woche fortgesetzt und dafür gesorgt, dass etwa die Rendite der Papiere mit zehnjähriger Fälligkeit mit 1,625 Prozent erwartungsgemäß schnell ein neues Jahreshoch markierten. Dies bedeutet einen Anstieg von rund 0,7 Prozenpunkten seit Jahresbeginn, und selbst inflationsbereinigt bleibt ein Plus…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Bond-Märkte prüfen Notenbanken

am
28. Februar 2021

Man kann sicherlich sagen, dass die Bühne der Finanzmärkte in der vergangenen Woche den US-Anleihemärkten gehört hat. Und wenn man den kompletten Monat Februar in Betracht zieht, bleibt etwa bei den Staatsanleihen mit zehnjähriger Fälligkeit ein veritabler Renditeanstieg von fast 0,4 Prozent übrig. Und das, nachdem am vergangenen Donnerstag…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Wachstumserwartungen und Inflationsängste

am
21. Februar 2021

Blickt man allein auf die Kursentwicklung von Dollar und Euro während der vergangenen Woche, könnte man fast den Eindruck bekommen, es habe sich nichts getan. Denn der Wechselkurs der beiden hat diesen Zeitraum dort beendet, wo er ihn begonnen hatte. Wenn man indes bedenkt, dass die Handelsspanne immerhin 1,2…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Verpasste Trendwende

am
14. Februar 2021

Nun hat der Dollar die vergangene Woche dort beendet, wo er den Monat Februar begonnen hatte. Der Versuch, dem Greenback eine Trendwende und mehr Stärke zu verschaffen, wie es etwa in der vorvergangenen Woche zu sehen war, ist durch die Entwicklung der vergangenen fünf Handelstage infrage gestellt. Das Gleiche…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Ungebremste Risikofreude

am
7. Februar 2021

Mitunter kommt es vor, dass die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt in der Version der privaten Arbeitsmarktagentur ADP vom Mittwoch oder auch in Gestalt anderer Indikatoren nicht der im Arbeitsmarktbericht des BLS (Bureau of Labor Statistics) entspricht. Auch am vergangenen Freitag zeigte sich dieses Phänomen, indem sich der anfängliche Optimismus nicht…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Sonntag Hedonomics

Aufstand der Aktien-Underdogs

am
31. Januar 2021

War das, was wir in der vergangenen Woche an den Aktienmärkten erlebt haben, nicht wirklich verrückt? Wobei „verrückt“ sicherlich eine Untertreibung ist. Man könnte auch andere Adjektive, wenn nicht sogar Superlative für den Kampf der Anleger-Communities gegen die Hedgefonds im Internet finden, wobei die Protagonisten fast schon liebevoll von…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.