EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Vertane Chance

von Joachim Goldberg am 12. Juli 2020
Mit Blick auf die vergangene Handelswoche kann man sagen, dass der Euro eine gute Chance vergeben hat, sich aus der anhaltenden Seitwärtsentwicklung während der letzten Zeit zu befreien. Zwar können wir für die Gemeinschaftswährung den höchsten Wochengewinn seit gut einem Monat verzeichnen. Aber dieser Zugewinn beträgt nur noch die Hälfte des rund 1,1prozentigen Aufwärtsimpulses, den der Euro zwischenzeitlich erreicht hatte. Ein Impuls, der einige Kommentatoren immerhin dazu veranlasst hatte...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Ist der Euro wirklich bullish?

von Joachim Goldberg am 10. Juli 2020
Auch wenn der Euro zurzeit nicht recht vom Fleck kommt, geschweige denn, dass er einen schönen kurzfristigen Aufwärtstrend ausbildet, sorgt er doch mancherorts zurzeit für Aufmerksamkeit. Und so widmete sich gestern ein Kommentar der Gemeinschaftswährung. Darin werden zum einen politische und ökonomische Faktoren beschrieben, die für einen festen Euro sprechen könnten. Insbesondere wird der Optimismus der Akteure erwähnt, weil die EU im Vergleich zu den USA offensichtlich besser mit der Bekämpfung des Covid-19-Virus zurechtkommt. Auch die Gespräche...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Bedrohliche Gedankenspiele

von Joachim Goldberg am 9. Juli 2020
Eigentlich sollte man nicht versuchen, in kleine Kursausschläge des Dollar zu viel hineinzulesen. Aber die gestrige leichte Schwäche des Greenback fällt insofern auf, als sie sich kaum auf Risikofreude an den Aktienmärkten zurückführen lässt. Auch wenn dieser Zusammenhang immer wieder unterstellt wird. Denn bis zum gestrigen Ende der europäischen Handelssitzung konnte man den US-Aktienmärkten – und schon gar nicht dem hiesigen DAX – allzu viel Positives abgewinnen...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 8. Juli 2020

von Joachim Goldberg am 8. Juli 2020

Die EZB-Präsidentin Christine Lagarde hatte sicherlich recht, als sie heute in einem Interview bemerkte, die Finanzmärkte hätten sich „enorm“ beruhigt. Dennoch hat der DAX seit unserer vergangenen Stimmungserhebung immerhin ein Band von etwas mehr als 6 Prozent abgebildet, wobei man bei den Akteuren ein gewisses Unbehagen feststellen konnte. Denn…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.