EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen Gesellschaft

Game-Stopp bei GameStop

am
29. Januar 2021

Nein, Devisenhandel hat gestern kaum jemanden interessiert. Genauso wenig wie einige wichtige ökonomische Daten aus den USA. Dass dort das Bruttoinlandsprodukt in der ersten Schätzung im vierten Quartal 2020 gerade einmal um 4 Prozent (annualisiert) gestiegen ist, stellte für die Akteure keine Überraschung dar. Auch wenn die Medianschätzung der…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment Dollar am Morgen

Ungewöhnliche Unruhe

am
28. Januar 2021

Normalerweise gestaltet sich vor dem Ende von US-Notenbank-Sitzungen das Handelsgeschehen bei den Währungen ruhig. Aber gestern überschlugen sich die Ereignisse, da die Aktienmärkte auch hierzulande recht deutlich unter Druck gerieten. Dabei sah es zum Stichpunkt der Sentiment-Erhebung der Börse Frankfurt (10:00 Uhr) noch nicht nach einer dramatischen DAX-Schwäche aus,…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 27. Januar 2021

am
27. Januar 2021

Man könnte durchaus sagen, dass eine gewisse Ernüchterung bei vielen Akteuren eingetreten ist. Denn einerseits machte sich Angst vor unkontrollierbaren Covid-19-Mutanten breit sowie die Befürchtung, dass sich die Covid-19-Impfungen gerade hierzulande möglicherweise verzögern könnten. Auf der anderen Seite dürfte klar geworden sein, dass das angekündigte US-Konjunkturpaket in einer Größenordnung…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Plädoyer für den Dollar

am
27. Januar 2021

Auch gestern präsentierte sich der Dollar-Handel in recht unaufgeregter Verfassung, als ob in den kommenden Wochen nichts Dramatisches passieren sollte. Der Euro produzierte gegenüber den Greenback gerade einmal eine Handelsspanne von rund 70 Stellen und wartete mit einem kleinen Tagesgewinn auf. Vielleicht ist auch die heute zu Ende gehende…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Verflogene Inflationserwartungen?

am
26. Januar 2021

Es ist nicht so, dass der EUR/USD-Handel gestern keine interessanten Bewegungen geboten hätte. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass der Handel gleich zu Beginn gestern früh in Fernost auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Aber statt anfänglicher Risikofreude zeichnete sich mehr und mehr ab, dass die Risikoaversion – sofern man…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Blow-off

am
24. Januar 2021
Was die Aktienmärkte angeht, sind die Blasen-Ängste in der vergangenen Woche keineswegs verschwunden. Im Gegenteil: Immer wieder verweisen Kommentatoren und Experten auf die Gefahr hin, dass die Bubble zum Platzen reif sei. Bislang ist nichts passiert, aber natürlich kann so etwas tatsächlich irgendwann geschehen, und dann wird mindestens einer der warnenden Auguren Recht bekommen. Obwohl es keinen objektiven Maßstab dafür gibt, wann eine Spekulationsblase in einem Markt vorhanden ist, ganz zu schweigen davon ...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Zurück zum Tagesgeschäft

am
22. Januar 2021

Nun ist bei der gestrigen Sitzung des EZB-Rates nichts passiert, was die Devisenhändler in Aufregung hätte versetzen können. Tatsächlich hat die EZB trotz der ausgeweiteten Covid-19-bedingten Einschränkungen für die Wirtschaft in vielen Staaten der Eurozone keine weiteren Maßnahmen unternommen. Aber die Entscheidungen vom Dezember vergangenen Jahres, etwa das PEPP-Programm…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Kurs-Feuerwerk begrüßt den neuen Präsidenten

am
21. Januar 2021

Joe Biden ist als 46. Präsident der USA ohne Zwischenfall vereidigt worden. Allein, dass man das betonen muss, ist bemerkenswert, angesichts der Ereignisse in Washington, die sich in diesem gerade erst angebrochenen Jahr bereits zugetragen haben, aber ein nicht unerhebliches Faktum, das erwähnt werden muss. Vielleicht haben die US-Aktienmärkte…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 20. Januar 2021

am
20. Januar 2021

Die steigende Angst vor einer Blase im Aktienmarkt scheint die internationalen Fondsmanager umzutreiben. Diesen Eindruck vermittelt zumindest die jüngste Umfrage der Bank of America (BoA). Nach ihrer Einschätzung möglicher Extremrisiken befragt, nannten die Fondsmanager vor allem einen zu schleppenden Verlauf bei den Covid-19-Impfungen und einem möglichen Anstieg der US-Anleiherenditen….


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Angst vor Aktien-Blase in den USA?

am
20. Januar 2021

Es mag gestern für einige Akteure durchaus irritierend gewesen sein, dass der Euro einen Satz machte, als ob er seinen Aufwärtstrend wieder aufnehmen wollte. Aber tatsächlich war es keine Euro-Story, sondern die Dollar-Schwäche, die das Handelsgeschehen bestimmte. Auch wenn manch einer den besser als erwartet ausgefallenen ZEW-Index als den…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.