EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 10. Februar 2021

am
10. Februar 2021

Nun hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Akteure an den Aktienmärkten dies- und jenseits des Atlantiks anscheinend keine Angst vor Korrekturen haben müssen. Im Gegenteil: Mit jedem Rücksetzer am Aktienmarkt, der anschließend von einer noch stärkeren Rallye abgelöst wird, erhöht sich das Gefühl der Akteure, den Markt noch…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Auf jede Euphorie folgt irgendwann die Strafe

am
10. Februar 2021

Im Vergleich zu den Entwicklungen an den Aktienmärkten der vorangegangenen Handelstage war der gestrige eher als Ruhetag zu verbuchen. Es ist ja auch nicht ganz einfach, immer wieder die gleiche Story zu spielen, sprich das US-Stimulus-Paket, das, wenn alles gut geht, einen Umfang von etwa 1,9 Billionen USD haben…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

„Bad news is good news“

am
9. Februar 2021

Vermutlich war es ein Satz der US-Finanzministerin Janet Yellen vom Wochenende, der dafür gesorgt hat, dass die Aktienmärkte in den USA und hierzulande auch der DAX Allzeithochs markierten. Das größte ökonomische Risiko bestehe darin, nicht genug zu tun, um den kleinen Unternehmen und den Arbeitslosen zu helfen, hatte Yellen…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Ungebremste Risikofreude

am
7. Februar 2021

Mitunter kommt es vor, dass die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt in der Version der privaten Arbeitsmarktagentur ADP vom Mittwoch oder auch in Gestalt anderer Indikatoren nicht der im Arbeitsmarktbericht des BLS (Bureau of Labor Statistics) entspricht. Auch am vergangenen Freitag zeigte sich dieses Phänomen, indem sich der anfängliche Optimismus nicht…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Die ausgebremste Revolution

am
5. Februar 2021

Es ist derzeit nicht ganz einfach, alles, was sich aktuell an den Finanzmärkten abspielt, unter einen Hut zu bekommen. Da haben wir auf der einen Seite haussierende Aktienmärkte dies- und jenseits des Atlantiks. Unter anderem mit der Begründung, dass das Reflations-Narrativ nach einer kurzen Winterpause nunmehr wieder zurück sei….


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Die Rückkehr des Euro-Retters

am
4. Februar 2021

Nun soll er es tatsächlich in Italien richten. Die Rede ist vom früheren EZB-Chef Chef Mario Draghi, der gestern vom italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattaralla das Mandat zur Bildung eines Expertenkabinetts erteilt bekam. Nun soll Draghi, mit dem jeder den Satz „Whatever it takes“ aus dem Jahr 2012 zur Rettung…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 3. Februar 2021

am
3. Februar 2021

Mit der Erholung des DAX seit Beginn der Woche ist auch, nicht ganz unerwartet, ein Stimmungswechsel bei den von uns befragten mittelfristig orientierten institutionellen Investoren einhergegangen. Denn unser Börse Frankfurt Sentiment-Index hat deutlich um 27 Punkte angezogen und liegt nun bei +32 – man muss bis zum 28. November…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Hingefallen

am
3. Februar 2021

Nein, mit der heutigen Überschrift möchte ich nicht auf das Schicksal der „Flashmob Trader“ hinweisen, die gestern womöglich viel Geld verloren haben. Auch nicht auf die geplatzten Hoffnungen, nachdem der Silberpreis zunächst wieder auf den Boden der Normalität zurückgekehrt ist Vielmehr geht es mir um den Euro, der gestern…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Schlechte Aussichten für den Euro

am
2. Februar 2021

Ich möchte mich nicht zu lange mit der Fortsetzung des Aufstands der „Flashmob Trader“ aufhalten. Bereits am Sonntag war klar, dass der Silber-Markt der nächste sein würde, der von der Reddit Crowd angegriffen würde. Tatsächlich konnten sich einige Kommentatoren vorstellen, dass der Preis für eine Unze Silber durch sie…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Sonntag Hedonomics

Aufstand der Aktien-Underdogs

am
31. Januar 2021

War das, was wir in der vergangenen Woche an den Aktienmärkten erlebt haben, nicht wirklich verrückt? Wobei „verrückt“ sicherlich eine Untertreibung ist. Man könnte auch andere Adjektive, wenn nicht sogar Superlative für den Kampf der Anleger-Communities gegen die Hedgefonds im Internet finden, wobei die Protagonisten fast schon liebevoll von…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.