Allgemein

DAX-Sentiment vom 30. Juni 2021

am
30. Juni 2021

Das Handelsgeschehen rund um die deutschen Standardwerte hat sich seit unserer vergangenen Erhebung deutlich beruhigt. Zum einen, weil es auf der Inflationsseite sowohl in den USA als auch hierzulande wenig Neues und Wegweisendes an ökonomischen Daten gab. Zum anderen mag eine gewisse Sommerträgheit oder auch der bevorstehende Halbjahresultimo dafür gesorgt haben, dass sich das Handelsgeschehen seit vergangenem Mittwoch in einer Bandbreite von weniger als 1,9 Prozent abgespielt hat. Apropos Halbjahresultimo: Gemessen an unserem Kurs zum Erhebungszeitpunkt hat der DAX in diesem Jahr eine eindrucksvolle Performance von +14 Prozent hingelegt – fast ein Drittel davon entstand im abgelaufenen Quartal. Blickt man dabei … lesen Sie HIER weiter oder verfolgen Sie HIER das Youtube-Interview, das Edda Vogt von der Börse Frankfurt heute mit mir führte.

 

SCHLAGWÖRTER
ÄHNLICHE BEITRÄGE
DAX-Sentiment vom 2. November 2022

2. November 2022

Kurzurlaub

7. September 2022

Sommerpause

16. Juli 2021

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Archiv