EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Fed bleibt weiterhin sorglos

am
18. März 2021

Folgte man gestern einigen Kommentatoren, konnte man recht leicht den Eindruck bekommen, dass die Entscheider im Offenmarktausschuss der US-Notenbank (FOMC) am Ende ihrer Sitzung vieles falsch und wenig richtig machen konnten. Denn gemessen an den Renditen der zehnjährigen US-Staatsanleihen schien der Markt bereits im Vorfeld mit einem neuen Jahreshoch…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 17. März 2021

am
17. März 2021

Bemerkenswert ruhig ist es um den DAX seit unserer vergangenen Sentiment-Erhebung geworden. Denn die Handelsbandbreite des Börsenbarometers betrug seither gerade einmal 1,3 Prozent. Immerhin: Mit etwas mehr als 14.600 Zählern durften wir ein neues Allzeithoch notieren. Nun mag diese relative Ruhe der heute endenden Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Bullish ohne Limit

am
17. März 2021

Zumindest für viele Teilnehmer an den Finanzmärkten, insbesondere für die internationalen Fondsmanager, die die Bank of America (BofA) monatlich befragt, hat die Covid-19-Pandemie ihren Schrecken offenbar verloren. Zumindest steht sie in der März-Umfrage der Bank nur noch auf Rang drei bei den von Investoren benannten Extremrisiken, und das zum…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Behavioral Living Dollar am Morgen

Ausgestochen

am
16. März 2021

Nun war es ohnehin nur eine Frage der Zeit, bis auch in Deutschland die Impfungen mit AstraZeneca vorübergehend eingestellt würden. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, versteht sich. Und es sollte auch niemanden verwundern, dass die Aktienmärkte hierzulande kaum darauf reagiert haben. Ob die Vorbehalte gegenüber AstraZeneca berechtigt sind oder nicht –…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag

Was tatsächlich gemeint war

am
14. März 2021

Normalerweise beschäftige ich mich nicht lange mit EZB-Ratssitzungen. Und normalerweise hätte dies auch für diejenige vom vergangenen Donnerstag gegolten. Denn vordergründig zeigten sich die EZB-Entscheider und ihre Chefin Christine Lagarde fast schon abgeklärt ruhig, aber dennoch entschieden: Die EZB will auf jeden Fall ihr Anleihekaufprogramm in den kommenden drei…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Mit ruhiger Hand, aber entschieden

am
12. März 2021

Nun mag mancherorts die gestrige Sitzung des EZB-Rates mit besonderem Interesse verfolgt worden sein, wenn man die Erwartungshaltung einiger Kommentatoren und Experten berücksichtigt. Aber eigentlich ging es in erster Linie darum, was die Entscheider im EZB-Rat gegen den Anstieg der Anleiherenditen tun würden, der ihnen vorgeblich nicht so recht…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Noch keine Hyperinflation

am
11. März 2021

Wer derzeit auf der Suche nach Indizien für eine Hyperinflation ist, dürfte gestern enttäuscht worden sein. Zumindest fiel der US-Konsumentenpreisindex mit einem Plus von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr für den Februar so aus, wie es die Ökonomen im Mittel erwartet hatten. Und die Kernrate lag mit +1,3 Prozent…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 10. März 2021

am
10. März 2021

Seit unserer vergangenen Sentiment-Erhebung kann man erneut von einem zweigeteilten Berichtszeitraum sprechen. Waren es in der vergangenen Woche vor allen Dingen Ängste vor einem weiteren Rendite-Anstieg bei den US-Staatsanleihen, die für Druck auf die Aktienkurse sorgten, hat sich diese Sichtweise seit Beginn dieser Woche deutlich verändert. Möglicherweise auch, weil…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Ein paar Milliarden Euro mehr

am
10. März 2021

Es sind nicht wirklich überzeugende Taten, die die EZB ihrer Besorgnis hinsichtlich der gestiegenen Anleiherenditen in der Eurozone bis jetzt hat folgen lassen. Die Rede ist von den wöchentlichen Anleihekäufen im Rahmen des Pandemie-Notkaufprogramms PEPP. Und nachdem vorgestern immerhin das Volumen der Netto-Anleihekäufe der vergangenen Woche – wohl gemerkt…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Der Dollar meldet sich zurück

am
9. März 2021

Normalerweise bringe ich für die Versteigerungen des US-Schatzamtes kein sonderlich großes Interesse auf. Aber seit am vorvergangenen Donnerstag, den 25. Februar, eine Versteigerung siebenjähriger Staatsanleihen nicht besonders gut gelaufen ist und zum erstmaligen Sprung der Renditen bei den zehnjährigen US-Staatsanleihen über die Marke von 1,6 Prozent in diesem Jahr…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.