EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Bedrohliche Gedankenspiele

von Joachim Goldberg am 9. Juli 2020
Eigentlich sollte man nicht versuchen, in kleine Kursausschläge des Dollar zu viel hineinzulesen. Aber die gestrige leichte Schwäche des Greenback fällt insofern auf, als sie sich kaum auf Risikofreude an den Aktienmärkten zurückführen lässt. Auch wenn dieser Zusammenhang immer wieder unterstellt wird. Denn bis zum gestrigen Ende der europäischen Handelssitzung konnte man den US-Aktienmärkten – und schon gar nicht dem hiesigen DAX – allzu viel Positives abgewinnen...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 8. Juli 2020

von Joachim Goldberg am 8. Juli 2020

Die EZB-Präsidentin Christine Lagarde hatte sicherlich recht, als sie heute in einem Interview bemerkte, die Finanzmärkte hätten sich „enorm“ beruhigt. Dennoch hat der DAX seit unserer vergangenen Stimmungserhebung immerhin ein Band von etwas mehr als 6 Prozent abgebildet, wobei man bei den Akteuren ein gewisses Unbehagen feststellen konnte. Denn…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

„Was nun?“

von Joachim Goldberg am 8. Juli 2020
Gerade saß ich gestern Nachmittag auf meinem Ergometer, als in meinem Smartphone eine neue Meldung einging und ich auf der n-tv-App die Überschrift las: „Der DAX macht schlapp“. Tatsächlich entsprach diese Schlappe einem Verlust von gerade einmal 0,9 Prozent, bezogen auf den gestrigen Handelstag – mein Gott, ein bisschen Abgabedruck. Und ich dachte schon es handelte sich um einen größeren Kurseinbruch. Als ob uns die Börsianer nach dem vorgestrigen furiosen Handelstag in China sagen wollten: „Was nun?“...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Abgefahren

von Joachim Goldberg am 7. Juli 2020
Wer in der Nacht zum Montag die Entwicklung des Euro zum Dollar beobachtet hatte, konnte sich gedanklich – ohne auf die Aktienmärkte zu blicken – bereits darauf vorbereiten, dass der gestrige Handelstag wieder einmal unter dem Motto „Risikofreude“ stehen würde. Allerdings konnte der Euro die schon fast atemberaubende Tendenz der Aktienmärkte nicht den ganzen Tag mitvollziehen. Vielmehr driftete die Gemeinschaftswährung spätestens nach Publizierung des ISM- Einkaufsmanagerindex für das nicht produzierende Gewerbe in den USA von ihrem...
Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.