EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Just another manic Tuesday?

am
12. Mai 2021

Es geschah an einem Dienstag, und das bereits zum zweiten Mal in diesem Mai, dass die Aktienmärkte jenseits und diesseits des Atlantiks zeitweise einen deutlichen Dämpfer hinnehmen mussten. Los ging die Geschichte eigentlich bereits am Montag an der Nasdaq – andere Indices folgten. Dabei konnte man es aus den…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Angeblich kein Anreiz zum Arbeiten

am
11. Mai 2021

Gestern hatte es den Anschein, als hätten die Aktien- und Anleihemärkte sowie auch der Devisenhandel am jüngsten US-Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag noch „zu kauen“. Tatsächlich ist es ja auch bemerkenswert, wie sehr eine Nonfarm Payrolls-Zahl, die die Median-Schätzung der Ökonomen grob um 725 Tsd. Stellen verfehlte, für Furore sorgen…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Sonntag Märkte

Manchmal sind schlechte Zahlen gute Zahlen

am
9. Mai 2021

Was für eine Enttäuschung! Die Rede ist vom jüngsten US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag publiziert wurde und für den Monat April nur einen Stellenzuwachs im Nichtagrarbereich von 266 Tsd. Jobs auswies. Dabei hatte doch „der Markt“ viel, viel mehr erwartet. Ich möchte gar nicht darauf herumreiten, dass die Median-Schätzung der…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Euro-Kurs-Update

am
7. Mai 2021

Aus technischen Gründen kann ich Sie heute leider nur mit einem Kurs-Update für den Euro gegenüber dem Dollar versorgen. Immerhin zeigte sich gestern, dass der Aufwärtstrend der Gemeinschaftswährung immer noch am Leben ist. Allerdings geht mit dieser Erholung auch einher, dass sich die Nachfragesituation an der Unterseite verschlechtert hat,…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Wieder nur eine Bärenfalle?

am
6. Mai 2021

Wie lange kann so etwas gut gehen? Diese Frage könnte man sich nach der gestrigen Reaktion der Aktienmärkte in den USA und hierzulande ohne weiteres stellen. Denn was tags zuvor noch bedrohlich nach einer größeren Marktbereinigung aussah, präsentierte sich später doch wieder nur als einer dieser typischen Ausrutscher, wie…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 5. Mai 2021

am
5. Mai 2021

Die Stimmung unter den von uns befragten institutionellen Investoren mit mittelfristigem Handelshorizont hat sich gegenüber der Vorwoche wieder deutlich verschlechtert. Denn unser Börse Frankfurt Sentiment-Index ist um 9 Punkte auf einen neuen Stand von -24 und damit beinahe auf das Niveau von vor zwei Wochen gefallen. Auffällig ist, dass…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Nur ein Ausrutscher?

am
5. Mai 2021

Sie kam nahezu aus dem Nichts: die recht deutliche Korrektur an den Aktienmärkten jenseits, aber auch diesseits des Atlantiks am gestrigen Handelstag. Der hiesige DAX markierte mit rund 2,5 Prozent immerhin den bislang größten Tagesverlust in diesem Jahr. Eine Reaktion, die natürlich einen Kontrast zu der engen Handelsbandbreite seit…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Die Diskussion hat bereits begonnen

am
4. Mai 2021

Nun sollte man es weiß Gott nicht als Drama auffassen, wenn etwa ein ökonomisches Datum wie der ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in den USA gestern mit einem Wert von 60,7 weit entfernt von der Medianschätzung der Ökonomen notiert hat. Diese lag nämlich bei 65 und die Bandbreite der…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Künstliche gedrehte Goldilocks

am
30. April 2021

Wenn man noch einmal das Statement der US-Notenbank sowie die Pressekonferenz mit Fed-Chef Jerome Powell von vorgestern Abend Revue passieren lässt, könnte man durchaus von einem intakten Goldilocks-Szenario sprechen. Denn die Fed geht von einem optimistisch stimmenden Wachstum, gepaart mit einer Inflation von 2 Prozent aus. Und sollte es…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Mit Vorsicht optimistisch

am
29. April 2021

Obwohl es eigentlich im Vorfeld der gestrigen Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (FOMC) weithin eine ausgemachte Sache zu sein schien, dass es wohl keine Überraschungen nach dem Ende der Zusammenkunft geben werde, mag dennoch ein etwas sonderbares Gefühl in den Köpfen mancher Händler vorgeherrscht haben: Denn wenn es überhaupt…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.