EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Märkte Politik Wirtschaft

Jetzt kommt die Wahrheit zum US-Arbeitsmarkt ans Licht

von Joachim Goldberg am 3. Juni 2011

Eigentlich wollte ich schon am vergangenen Mittwoch die Schätzungen der privaten US-Arbeitsmarktagentur ADP nicht glauben, die mit einem Stellenplus von nur 38.000 aufwartete. Denn in der Vergangenheit gab es da schon einmal deutliche Ausreißer. Spätestens seit heute Mittag ist klar: Der US-Arbeitsmarkt kann für den Monat Mai nur ein…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Verschiedenes

Was Sie im Mai möglicherweise verpasst haben

von Joachim Goldberg am 3. Juni 2011

Hier sind sie wieder die Top 3 der Wortbeiträge vergangenen Monats! Unsere Leser interessierten sich vor allem, ob die nächste Finanzkrise unmittelbar bevorsteht. Heiß und kontrovers diskutiert war wieder einmal das Stopp-Loss-Thema sowie der erste Regen seit Wochen im Mai:

1) Wie lange dauert es bis zur nächsten…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Märkte

Sell in May – come back in June?

von Joachim Goldberg am 1. Juni 2011

Sollte sich ausgerechnet in diesem Jahr, nachdem wir der Börsenregel „Sell in May“ bereits eine Absage erteilt hatten, der 2. Mai als bester Verkaufstag erweisen? Immerhin wurde an diesem Datum das Jahreshoch im DAX markiert. Ob die institutionellen Akteure – eine größere Gruppe von ihnen dürfte gerade zu jener…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Behavioral Living Investmententscheidungen

Wirklich lieber zum Zahnarzt?

von Joachim Goldberg am 30. Mai 2011

Seit einigen Tagen geistert eine Studie des Forsa-Instituts im Auftrag des BVI (Bundesverband für Investments) durch die Gazetten. „Lieber zum Zahnarzt als zur Bank“ lauten die dazugehörigen Überschriften fast schon ein bisschen reißerisch. Danach vereinbaren 88 Prozent der von Forsa befragten 1000 repräsentativen…

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.