Dollar am Morgen Märkte

Still und stumm tritt der Euro auf der Stelle

am
29. August 2019

EUR USD (1,1085)             Der Euro verbrachte auch gestern wieder einen ereignislosen Tag. Zumindest, was sein Verhältnis zum Dollar betrifft. Natürlich spielt alle Welt verrückt, und in Großbritannien will Premierminister Boris Johnson eine Parlamentspause erzwingen – ein Vorhaben, das das britische Pfund gestern durcheinandergewirbelt hat. Aber der Euro selbst? Verharrte nahezu reglos (Handelsspanne EUR USD: nicht einmal 30 Stellen), was auch dem Umstand fehlender ökonomischer Daten geschuldet sein mag. Immerhin scheint in Italien eine neue Regierungskoalition aus Fünf-Sterne-Bewegung und der bislang oppositionellen sozialdemokratischen PD zu stehen.

Gut möglich, dass sich an den kommenden Handelstagen etwas mehr Volatilität entwickeln wird, zumal in den USA am morgigen Freitag die Veröffentlichung von – für die US-Notenbank – wichtigen Preisdaten (Index der privaten Verbrauchsausgaben, PCE) ansteht. Darüber werden Sie an dieser Stelle allerdings erst am Mittwoch, den 5. September, mehr erfahren können, da ich für einige Tage verreist sein werde.

Unterdessen hat der Euro gestern zumindest sein Stabilitätsniveau (nunmehr niedriger bei 1,1060) getestet, aber bislang nicht ernsthaft angegriffen. Darüber hinaus bleibt natürlich die Seitwärtsentwicklung zwischen 1,1025 (modifiziert) und 1,1350 erhalten.

 

Hinweis

Alle genannten Preisniveaus verlieren ab einer bestimmten Durchstoßgröße ihre Gültigkeit. Diese beträgt für EUR/USD 10 Stellen.

SCHLAGWÖRTER
ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.