Märkte

DAX-Sentiment

am
25. Mai 2016

Senti_25052016Derzeit scheinen private und institutionelle Investoren beim DAX-Sentiment der Börse Frankfurt getrennte Wege zu gehen. Während sich die Institutionellen wesentlich optimistischer zeigen, bleiben die Privatanleger skeptisch.

Der DAX hat nicht nur innerhalb einer Woche 280 Zähler zugelegt, sondern auch seine breite Konsolidierungszone an der Oberseite durchbrechen können. Ursächlich für diesen Impuls waren insbesondere Neu-Positionierungen institutioneller Anleger, bei denen ehemalige Skeptiker, aber auch vormals neutral eingestellte Investoren im Verhältnis zwei zu eins ins Bullenlager wechselten. Kurzum: Es muss einen fundamentalen Stimmungswechsel gegeben haben, wenn innerhalb einer mehrwöchigen Seitwärtsbewegung plötzlich Nachfrage entsteht. Da der Anstieg des DAX jedoch vornehmlich heimischen Akteuren zuzuschreiben ist, sehe ich den jüngsten Impuls mit einiger Skepsis. Genauso wie die Privatanleger, die in Folge von Gewinnmitnahmen deutlich an Optimismus eingebüßt haben. Lesen Sie HIER meinen Kommentar.

 

SCHLAGWÖRTER
ÄHNLICHE BEITRÄGE

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.