Browsing Tag

US-Iran-Konflikt

Dollar am Abend Märkte

Erzwungene Sorglosigkeit

von Joachim Goldberg am 12. Januar 2020
Wenn die erste komplette Handelswoche des neuen Jahres eines gezeigt hat, ist es dies: In der Welt der Finanzmärkte stehen die Aktienmärkte weiterhin im Vordergrund. Und wer dazu neigt, antizyklisch zu denken, also sich gegen die Massebewegung der Akteure zu positionieren, kann mittlerweile den Mut verlieren. Denn zu klar scheinen (ex post) die Kaufargumente für Aktienengagements, und jeder, der sich tatsächlich traute, nicht nur antizyklisch zu denken, sondern während der vergangenen zwölf Monate dann und wann auch antizyklisch zu handeln, ist meist nicht belohnt worden. Im Gegenteil darf man davon ausgehen, dass sich Absicherungen gegen Kurseinbrüche oft, trotz niedriger Optionsprämien,...
Dollar am Morgen Märkte

Fast als sei nichts geschehen

von Joachim Goldberg am 9. Januar 2020
Es klang nahezu zynisch, als ein Kommentator gestern bemerkte, US-Präsident Donald Trump habe den dritten Weltkrieg abgesagt. Nein, niemand hat wohl ein Interesse daran die Lage im Nahen Osten weiter eskalieren zu lassen, lautete der Tenor des gestrigen Tages. Hinsichtlich der iranischen Angriffe auf US-Stützpunkte im Irak könnte man tatsächlich von einer „Vergeltung mit Ansage“ sprechen. Denn dem Vernehmen nach gab es zum Glück...
Dollar am Morgen Märkte

Verschenkte Chancen

von Joachim Goldberg am 8. Januar 2020
Natürlich kann man nun die Tötung des iranischen Generals Qasem Soleimanis durch einen US-Drohnenangriff am 3. Januar als Ursache für eine Nachfrage nach sogenannten sicheren Häfen an den Finanzmärkten ausmachen; in einem ersten Reflex werden dabei auch häufig US-Dollar gekauft. Aber obwohl Kommentatoren mancherorts sogar bereits vom drohenden Beginn eines dritten Weltkriegs sprachen, sind vor allem die Auswirkungen an den Aktienbörsen dies- und jenseits des Atlantiks...