Browsing Tag

Handelskrieg

Dollar am Morgen Märkte

Ein bisschen taubenhaft ist nicht genug

von Joachim Goldberg am 7. Juni 2019
Eigentlich können wir Mario Draghi eine clevere Umsicht bescheinigen. Denn zum einen hat der EZB-Präsident nicht (wie von den Akteuren gewohnt) die sprichwörtliche große Bazooka herausgeholt und so das Pulver für schlechtere Zeiten trocken gehalten. Andererseits hat Draghi durch die Änderung der Forward Guidance immerhin seinen Nachfolger psychologisch gebunden.
Dollar am Morgen Märkte

Ein Powell-Put für alle Fälle

von Joachim Goldberg am 5. Juni 2019
Vor allem den Aktienmärkten dies- und jenseits des Atlantiks tat die „Versicherungszusage“ des Fed-Chefs, der sogenannte Powell Put, nach den starken Kursrückgängen der Vortage richtig gut. Aber auch die Renditen der US-Staatsanleihen konnten sich nach einer fünf Handelstage dauernden Abwärtsbewegung zumindest ein wenig erholen. Mancherorts fand man es offenbar schon großartig, dass Jerome Powell überhaupt die Tür für Leitzinssenkungen geöffnet hatte...
Dollar am Morgen Märkte

Noch schwächer als der Euro

von Joachim Goldberg am 3. Juni 2019
Blickt man dies- und jenseits des Atlantiks auf die Aktienmärkte zum vergangenen Wochenschluss, muten die Kursentwicklungen dramatisch an. Dabei haben ökonomische Daten höchstwahrscheinlich nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Vielmehr beschäftigen sich die Akteure an den Finanzmärkten mit dem weiter eskalierenden...
Dollar am Morgen Märkte

Sinkflug in Zeitlupe

von Joachim Goldberg am 31. Mai 2019
Dass das US-Arsenal hinsichtlich etwaiger Sanktionen und anderer Bestrafungen längst nicht ausgeschöpft ist, zeigt ein Brief des Staatssekretärs Sigal Mandelker, zuständig für Terrorismus und Geldwäsche im US-Finanzministerium. Dieser Brief, der bereits am 7. Mai verfasst und auf den sich BNN Bloomberg am Mittwoch berief, befasst sich nämlich mit der Zweckgesellschaft ...
Dollar am Morgen Märkte Politik

Gedämpfte Wachstumsaussichten

von Joachim Goldberg am 27. Mai 2019
Stellen sich vor, Sie hätten bereits vor der Europawahl gewusst, wie diese ausgehen würde. Hätten Sie tatsächlich etwas mit dieser Information anfangen können? Hätte ein Devisenhändler im Vorfeld Euro gegenüber dem Dollar verkauft? Zumindest die Kommentare in etlichen Medien legten dem Leser diesen Schluss nahe. Von Politikern, die in die Ringecke geprügelt würden...