Browsing Category

Dollar am Morgen


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Boris Johnson erhöht Druck auf EU

von Joachim Goldberg am 18. Dezember 2019
Es kam, wie von mir befürchtet, und für viele Akteure vermutlich schneller als gedacht: Der harte Brexit ist plötzlich wieder ein Thema. Denn Großbritanniens Premierminister Boris Johnson beharrte gestern auf den Abschluss eines Freihandelsabkommens mit der EU bis spätestens Ende 2020. Zumindest äußerte dies ein Regierungsvertreter gegenüber Reuters, wobei eine Verlängerung dieser Frist, und das ist neu, gesetzlich ausgeschlossen werden soll. Damit haben beide Seiten theoretisch elf Monate Zeit, um eine Einigung zu erzielen, die natürlich auch noch von Großbritannien und der EU...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Konjunktur-Sprösslinge bereits verdorrt?

von Joachim Goldberg am 17. Dezember 2019
Auch gestern standen die Finanzmärkte ganz im Zeichen der Risikofreude. Diese war vor allen Dingen an den Aktienmärkten dies- und jenseits des Atlantiks zu beobachten – die US-Aktienindices markierten neue Rekordstände, genauso wie der hiesige M-DAX. Auch der DAX ist nicht mehr allzu weit von seinen Rekordständen entfernt, markierte gestern allerdings lediglich ein marginal höheres Jahreshoch. Mit anderen Worten: Es wurde gefeiert. Und das, trotz der möglichen Vorbehalte in Sachen Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU oder etwaiger Ungereimtheiten, die sich noch bis zur Unterschrift des US-chinesischen Teilabkommens im Handelskonflikt im kommenden Jahr ergeben könnten. Vorbehalte, auf die ich gestern eingehend eingegangen bin...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Weihnachten kann kommen

von Joachim Goldberg am 16. Dezember 2019
Eigentlich verlief die vergangene Woche für US-Präsident Donald Trump ausgesprochen erfolgreich. Aber nicht nur für ihn, sondern auch für Boris Johnson, der mit seiner Konservativen Partei in Großbritannien einen Erdrutschsieg errang. Johnson kann sich nun auf 365 Abgeordnete seiner Partei im Unterhaus stützen, 39 Mandate mehr, als für die absolute Mehrheit nötig . Entsprechend deutlich war die Reaktion des britischen Pfundes, das gegenüber dem Euro in der vergangenen Woche zeitweise um 2,8 Prozent zulegen konnte. Davon blieb allerdings nur ein magerer Wochengewinn von rund 0,9 Prozent übrig. Trotz des Jubels...
Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.