Browsing Category

Dollar am Morgen


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Alles halb so schlimm?

von Joachim Goldberg am 15. November 2019
Referenzpunkte haben etwas Verführerisches, vor allen Dingen, wenn es um ökonomische Daten geht. Denn wenn man eine Orientierung benötigt, genügt es manch einem, einfach nur die Median-Erwartung von Ökonomen zurate zu ziehen, um zu beurteilen, ob etwas hoch oder tief, gut oder schlecht ist. Und diese verkürzte Sichtweise mag auch für die gestrige Bekanntgabe der Frühschätzung für das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) gelten. Dieses ist im dritten Quartal mit einem Plus von 0,1 Prozent (ggü. Vorquartal) besser ausgefallen als gedacht – viele Ökonomen hatten eigentlich mit einem Minus von 0,1 Prozent gerechnet. Dies hätte nach dem BIP-Rückgang von 0,2 Prozent im zweiten Quartal eine „technische Rezession“ bedeutet...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Novembersonne für Aktien-Bullen?

von Joachim Goldberg am 13. November 2019
Für Devisenhändler war gestern abermals kein Tag großer Aufregung. Zumal es auch keine wichtigen Wirtschaftsdaten zu begutachten gab. Umso mehr hatten es gestern Umfragen in sich. Dabei verstehe ich darunter nicht unbedingt die Entwicklung des ZEW-Index, der für Deutschland immerhin mit -2,1 nicht nur viel besser als von den Analysten im Mittel erwartet ausfiel. Dieser höchste Stand der Investorenerwartungen seit sechs Monaten mag vielleicht sogar deswegen bemerkenswert sein,...


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen Märkte

Großes Quantum Optimismus bereits eingepreist

von Joachim Goldberg am 11. November 2019
Bei all der Euphorie der Investoren in der vergangenen Woche drängt sich einem fast der Verdacht auf, dass die Akteure möglicherweise zu viel von diesem Finanzmarkt-Aphrodisiakum zu sich genommen haben könnten. Zumindest scheint die Erwartung, dass es zumindest zu einem Teilabkommen im US-chinesischen Handelskrieg kommen wird, nun weitgehend eingepreist. So erwarten dies fast zwei Drittel der von BofA Merrill Lynch befragten Fondsmanager in einer Umfrage vom 1. bis 6. November. Ein Teilabkommen, das mindestens die Beseitigung der für den 15. Dezember angesetzten US-Strafzölle in Höhe von 15 Prozent beinhaltet. Lediglich 20 Prozent der Befragten befürchten...
Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.