EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Ein Hauch von Risikofreude

am
28. Mai 2021

Zumindest was den Euro angeht, liegt ein vergleichsweise ruhiger Handelstag hinter uns. Und die Handelsspanne von lediglich rund 45 Stellen spiegelt nicht die ganze Serie von ökonomischen US-Daten wider, die gestern publiziert wurden. Unter Strich lassen sich diese durchaus positiv bewerten. Sei es der Trend bei den Erstanträgen auf…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Puzzleteile passen nicht so recht zusammen

am
27. Mai 2021

Auch gestern sollte es mit dem Euro nicht nach oben gehen. Stattdessen gab es zwar keinen riesigen, aber, gemessen an den Handelsbandbreiten der Vortage, eben doch einen ordentlichen Rücksetzer. Eine Korrektur, die sich wahrscheinlich in erster Linie temporärer Dollar-Nachfrage verdankt. Diese geht vermutlich auf den Anstieg der US-Staatsanleihen zurück,…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 26. Mai 2021

am
26. Mai 2021

Der Börse Frankfurt Sentiment-Index ist gegenüber der Vorwoche um 9 Punkte auf einen neuen Stand von -14 gestiegen. Nicht zuletzt, weil sich ein Teil ehemaliger Bären – möglicherweise infolge des Rücksetzers aus der vergangenen Woche – zu einem Positionswechsel um 180° von „short“ auf „long“ entschieden hat. Allerdings handelt…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Muster-Haft

am
26. Mai 2021

Schon wieder gab es einen Dienstag – den dritten in Folge –, an dem der Euro gegenüber dem US-Dollar zunächst ein neues Hoch im laufenden Quartal erklomm, bevor ihm wieder einmal die Puste auszugehen schien. Vielleicht taten sich die Akteure dieses Mal, auf einem Niveau nicht allzu weit vom…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Aktienmärkte Dollar am Morgen

Anscheinend an Inflationsängste gewöhnt

am
25. Mai 2021

Vielleicht mag es dem Pfingstwochenende geschuldet sein, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar gestern den dritten Tag in Folge praktisch in der am vergangenen Mittwoch gesetzten Handelsspanne verharrte. Dabei hatte es ständig den Anschein, als versuche er, an der Oberseite auszubrechen. Aber im entscheidenden Moment war die Dollar-Nachfrage dann…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Ein überbewertetes Protokoll

am
21. Mai 2021

Auf der einen Seite könnte man fast geneigt sein, die Reaktion der Marktteilnehmer auf das veröffentlichte Protokoll zur Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (FOMC) vom 27./28. April sei etwas kindisch gewesen. Und auf der anderen Seite verrät uns die Reaktion der Märkte in der Nacht zum Donnerstag, dass deren…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Spätes Verkaufssignal

am
20. Mai 2021

Noch einmal möchte ich auf die jüngste Fondsmanagerumfrage der Bank of America vom Dienstag zurückkommen, bei der die Teilnehmer davon ausgingen, dass das größte Engagement der Investoren in Bitcoin-Long-Positionen bestünde. Auch wenn damit keineswegs gewährleistet ist, dass diese Engagements tatsächlich in diesem Umfang bestanden haben, wird man angesichts des…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
DAX-Sentiment

DAX-Sentiment vom 19. Mai 2021

am
19. Mai 2021

Auch die abgelaufene Berichtswoche kann man in Sachen DAX-Entwicklung durchaus als lebhaft bezeichnen. Denn seit unserer vergangenen Erhebung gab es infolge der immer wieder aufkeimenden Inflationsängste, aber auch aufgrund von Indikationen, dass insbesondere die US-Wirtschaft wohl doch noch keine Überhitzungsanzeichen zeitigt, ein regelrechtes Wechselbad für die Gefühlswelt der Börsianer….


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Unter Vorbehalt „eindeutig bullish“

am
19. Mai 2021

Eindeutig bullish sollen die internationalen Fondsmanager sein – das ist das Resümee der viel beachteten und von mir so geschätzten jüngsten Umfrage der Bank of America (BofA). Indes: Man kann aus dem jüngsten Bericht des Chefstrategen der BofA, Michael Hartnett, zweifellos ein gewisses „Aber“ herauslesen. Denn 69 Prozent der…


EINTRAG ANSEHEN

Mehr
Dollar am Morgen

Angst vor Dienstag?

am
18. Mai 2021

Die Fantasie für ein neues Allzeithoch habe gefehlt, äußerte gestern ein Kommentator. Gemeint war nicht etwa der US-Aktienmarkt, sondern der hiesige DAX, der zumindest zu Beginn des Handelstages Anstalten machte, als sei es nur noch eine Formsache, ein neues Rekordhoch zu markieren. Nun hat das leider noch nicht geklappt….

Joachim Goldberg
Frankfurt am Main

Seit rund 40 Jahren beschäftigt sich Joachim Goldberg mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein.

Vorsicht! - Hinweis in eigener Sache

Derzeit verwenden uns unbekannte Telefonverkäufer(innen) unseren Namen bzw. geben sich als unsere Mitarbeiter aus, um Finanzprodukte zu vertreiben. Mehr Informationen >>
Archiv
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem regelmäßigem Newsletter an. Sollten während der Anmeldung Fehler auftreten (z.B. bei deaktiviertem Javascript), senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Daten an joachim[at]goldberg-goldberg.com. Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Newsletters genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und können jederzeit widerrufen werden.